Die nächsten Konzerte:

19. August
Branko Galoic & Skakavac Orkestar










Mitglied werden

Freitag 1. Juni 2018 - Konzert: 20:00 Uhr
Café & Saal offen ab 19:00 Uhr
Eintritt: Fr. 35.- / 30.-

PAOLO FRESU / DANIELE DI BUONAVENTURA

Mediterrane Klangpoesie

Der Sardische Trompeter Paolo Fresu ist die herausragende lyrische Stimme des aktuellen Jazz, obwohl seine Improvisationen weit über das Jazz-Klischee hinausreichen und von einer grossartigen zeitlosen Schönheit sind. Wenn er mit der gestopften Trompete spielt, erinnert er an den frühen Miles Davis und an dessen zentrale Aufnahmen, die Jazzgeschichte geschrieben haben. Jazzgeschichte hat auch Paolo Fresu geschrieben: wohl kaum ein anderer Musiker der heutigen Jazzszene hat so viele Aufnahmen mit so vielen verschiedenen Musikern gemacht wie er. Gemeinsamer Nenner dieser Aufnahmen sind der unerschöpfliche Reichtum musikalischer Ideen und die hohe Professionalität, getragen von einem zauberhaften Trompetenklang, bei dem auch immer wieder das musikalische Erbe des Mittelmeers durchklingt.

Der Bandoneonspieler Daniele di Bonaventura hat viel seiner kreativen Zeit damit verbracht, den Jazz und die südamerikanische Tradition miteinander zu verbinden. In den Händen des gebürtigen Italieners wird das Bandonoen, dieses typischste Tango-Instrument, zu einem äusserst vielseitigen Klangkörper: einerseits als Vehikel für eindrückliche Improvisationen wie auch als wirkungsvolles Begleitinstrument. Da kann schon mal der Eindruck entstehen, dass Paolo Fresus Improvisationen von einer Kirchenorgel oder einem Kammerorchester begleitet würden.

Im Laufe der Jahre haben die beiden zu einem traumwandlerischen Zusammenspiel gefunden. In ihrem Repertoire finden sich Eigenkompositionen, Improvisationen, ein Thema aus Puccinis La Bohème, Liturgische Musik, Stücke des legendären chilenischen Songwriters Victor Jara und des uruguayischen Singer-Songwriters Jaime Ross, Musik des neapolitanischen Komponisten Ernesto de Curtis, «O que sera» von Chico Buarque und vieles andere mehr. Zusammengehalten wird dieses Repertoire durch die aussergewöhnliche Musikalität der beiden Tonkünstler, eine Qualität, die noch bestätigt wird, dass ihre Musik vom renommierten Plattenlabel ECM veröffentlicht wird.

Keine Frage: die ergreifende Musik von Paolo Fresu und Daniele di Bonaventura passt perfekt in den intimen Rahmen des Café Rorboz. Gefühlsvolle Seelennahrung garantiert!

Das Team des Café Rorboz wird vor dem Konzert eine kleine Stärkung bereithalten. Der Durst wird auch in der Pause und nach dem Konzert gelöscht.


Zur Reservation



Zur Reservation



Zur Reservation


Reinhören und schauen! Paolo Fresu und Daniele di Buona im Video:


Zur Reservation


Paolo Fresu und Daniele di Buona spielen auf dem Krater des Vesuv:


Zur Reservation


Zur Homepage von Paolo Fresu

Zur Homepage von Daniele di Buonaventura